Angels' Share - Ein Schluck für die Engel

Land: GB/F/B/I, Jahr: 2012, Genre: Komödie, Länge: 95min

Free-TV-Premiere: Diesmal wird es eng für Robbie (Paul Brannigan). Er hat einen Mann schwer verprügelt, und nun droht dem jungen schottischen Gelegenheitsdieb eine lange Gefängnisstrafe. Nur weil Robbies Freundin schwanger ist, verurteilt der Richter ihn stattdessen zu gemeinnütziger Arbeit. Geleitet wird die Arbeitsgruppe aus Heranwachsenden mit ähnlichen Problemen wie Robbie von Whiskey-Liebhaber Harry. Eines Tages kommt Harry auf die Idee, gemeinsam mit den jungen Männern und Frauen eine Destillerie zu besuchen. Bei der Verkostung erregt Robbie mit seinem ausgezeichneten Geruchssinn die Aufmerksamkeit der versammelten Whiskey-Experten. Von ihnen erfährt Robbie, dass demnächst ein Fass mit einem der teuersten Whiskeys der Welt versteigert werden soll. Das bringt ihn auf eine Idee, denn ein paar Flaschen davon wären schon ein kleines Vermögen. Mit drei Freunden macht sich Robbie auf den Weg zur Whiskeybrennerei, wo das Fass gelagert ist und die Versteigerung stattfinden soll. "Angel's Share Ein Schluck für die Engel" ist ein typischer Ken Loach-Film. Wie so oft bei der britischen Regie-Legende, bekommt der dargestellte Sozialrealismus durch die liebenswerten Figuren und dem ironischen Unterton eine zutiefst menschliche Note, und gleitet so nie ins Plakative und Klischeehafte ab. Die außergewöhnliche Story des Delinquenten Robbie (überzeugend gespielt von Laien-Darsteller Paul Brannigan), der sich vom Ganoven zum anerkannten Whiskeykenner mausert, hat sich Paul Laverty ausgedacht, gewissermaßen der Stammautor von Ken Loach ("Carla's Song", "Ich, Daniel Blake"). Gedreht wurde die Komödie in den Highlands sowie in einigen der schönsten und berühmtesten Whiskey-Brennereien Schottlands.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen