Angst vor Ausbruch der weißen Tiger

Tigerzüchter Herbert Eder steht derzeit unter Sperrfeuer. Wie berichtet, wird der Chef des "Weißen Zoos" in Kernhof (NÖ) von einem deutschen Safaripark auf Herausgabe der Tigerin "Burani" samt ihrer drei süßen Babys geklagt.

geklagt.

Jetzt schießt sich auch der Österreichische Tierschutzverein auf Eder ein – und fordert gar "ein Ende der Tigerhaltung in Kernhof". Harsche Begründung: Das Außengehege der Raubkatzen sei viel zu klein (Tierquälerei) und überdies schlecht gesichert. Grantige Tiger würden Absperrungen durchbrechen und aufeinander losgehen.

Am Dienstag : „Bevölkerung hat Angst!“ Wegen der Sicherheitsmängel fürchte die Gemeinde Kernhof einen Ausbruch der Tiger.

Züchter Eder spricht von Rufmord und hat Anwalt Gerd Höllerl eingeschaltet, um die Angriffe abzuwehren. Der sagt: „Alle Bestimmungen werden eingehalten“. Und droht mit Gegenklagen.

Wolfgang Höllrigl

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen