Angst vor Geheim-Deal mit USA

Bild: Reuters

Die Verhandlungen zwischen EU und USA über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP sind in der Endphase. Die SP warnt vor Geheimniskrämerei rund um den Vertrag.

Privatisierung des Wassers, Genmais-Felder oder Chlorhühner: Das geplante Abkommen mit den USA schürt zahlreiche Ängste. Jetzt gibt es weitere Kritik: "Es gibt den Verdacht, dass die EU-Kommission den fertigen TTIP-Vertrag zur Abstimmung im Parlament nur geheim vorlegen könnte", warnt SPÖ- EU-Delegationsleiter Jörg Leichtfried.

Die Abgeordneten dürfen den Vertrag dann nur in einem Kämmerchen ansehen, dürfen sich dabei aber nicht einmal Notizen machen. Wie sehr das Thema die Österreicher offenkundig bewegt, zeigt eine Aktion der "Krone": Schon über 100.000 haben eine Petition gegen TTIP unterschrieben. Unterstützt wird die Initiative auch von vielen Prominenten und namhaften Unternehmen .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen