Anja aus Linz begeisterte Jury mit Etta-James-Klassiker

Bei den vierten Blind Auditions von "The Voice of Germany" machte wieder eine Kandidatin aus Österreich von sich Reden. Die 24-jährige Anja Kraml aus Linz brachte mit ihrer kraftvollen Version von "I'd Rather Go Blind" von Etta James alle vier Juroren-Stühle zum Rotieren. Am Ende entscheidet sie sich für Team Yvonne Catterfeld.

Bei den vierten Blind Auditions von "" machte wieder eine Kandidatin aus Österreich von sich Reden. Die 24-jährige Anja Kraml aus Linz brachte mit ihrer kraftvollen Version von "I'd Rather Go Blind" von Etta James alle vier Juroren-Stühle zum Rotieren. Am Ende entscheidet sie sich für Team Yvonne Catterfeld.

Yvonne Catterfeld drehte sich bereits nach wenigen gesungenen Worten um. Dann folgten auch Andreas Bourani, Samu Haber und die Fanta 4. Anja konnte ihr Glück erst gar nicht fassen. von Samu gefragt, warum sie bei "The Voice of Germany" mitmacht, antwortete sie: "Ich habe einfach immer so ein gewisses Gefühl auf der Bühne und ich liebe dieses Gefühl und will dieses Gefühl aufsaugen".

Die Coaches redeten sich den Mund fusselig, um Anja in ihr Team zu holen. Nach einigem Hin und Her zwischen Yvonne Catterfield und Michi Beck und Smudo entschied sich Anja, die mit ihren Eltern und ihrem Freund nach Berlin gekommen war, für das Team Yvonne.

Die meisten Lacher hatte in Sendung vier "Sunrise Avenue"-Frontmann Samu auf seiner Seite. Mit einem Lapdance versuchte er, Flo in sein Team zu holen. Und das mit Erfolg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen