Zuschauer empören sich über 8-Jährige an der Pole

Bei "Das Supertalent" zeigte ein Mädchen seine Poledance-Künste. Die Meinungen darüber sind geteilt.

Am Samstagabend zeigte die in Deutschland lebende Ukrainerin Anna Smoska bei "Das Supertalent" ihr Können an der Poledance-Stange. So weit, so Standard – wäre Anna nicht erst acht Jahre alt.

Seit sie drei ist, macht sie Rhythmische Sportgymnastik, erzählt sie der Show-Jury und weil ihre Mutter Poledance-Trainerin ist, kam sie zu dieser Disziplin. "Man kann geteilter Meinung sein, ob so ein achtjähriges Kind an eine Pole-Stange gehört", urteilte Jury-Chef Dieter Bohlen (63). Er ergänzte aber: "Du kannst das. Eine ganz tolle Leistung!"

Die anderen beiden Juroren stimmten zu und schickten Anna mit einem dreifachen Ja in die nächste Runde der Talentshow.

Auf Twitter empörten sich die Zuschauer über das Gezeigte. "Poledance ist eine normale Sportart. Dennoch habe ich Angst, dass das die falschen Personen sehen", lautet eine Meinung. Und eine andere: "Was gerade bei ‹Supertalent› läuft, sollte illegal sein."

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSwisscom-TVRTL II / RTL 2

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen