Anrainer aus brennendem Wohnhaus gerettet

Bild: FF St. Pölten-Stadt
Die Feuerwehr St. Pölten-Stadt und Spratzern mussten in der Nacht zu einem Wohnungsbrand in der Mariazeller Straße ausrücken. Während die meisten Bewohner sich selbst befreiten, musste eine Person aus der Wohnung gerettet werden.
 
Die Nachtbereitschaft der Stadtfeuerwehr rückte sofort mit einem Löschzug zu der Einsatzadresse aus. Beim Eintreffen der Silberhelme war das Gebäude, insbesondere das gesamte Stiegenhaus bereits stark verraucht - daher war das Betreten des Gebäudes nur mehr unter Atemschutz möglich.

Laut Aussagen von Anwohnern war der Brand im Keller ausgebrochen und es würde sich noch eine Person im Inneren des Gebäudes aufhalten. Sofort drang die Atemschutzgruppe ins Innere des Hauses - die Person konnte schließlich aus der Wohnung in einem der oberen Geschosse gerettet werden. Der Rest war mit der Brandbekämpfung im Keller beschäftigt. Wodurch der Brand im Keller ausgebrochen war, ist derzeit noch unklar.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen