Anschober über Impfung: "Logistische Herausforderung"

Gesundheitsminister Anschober: "Die Impfung ist ein Meilenstein zur Bekämpfung der Pandemie"
Gesundheitsminister Anschober: "Die Impfung ist ein Meilenstein zur Bekämpfung der Pandemie"apa/picturedesk
Bisher sind für diese Woche 21.045 Impfdosen von den Pflegeheimen angefordert worden, für die kommende Woche sind es 43.115 Impfdosen.

"In der aktuell sehr fordernden Gesundheitskrise ist die Impfung ein Meilenstein zur Bekämpfung der Pandemie. Auch wenn dieser sensible Impfstoff eine logistische Herausforderung ist, wollen wir doch, dass er möglichst rasch zu den am meisten von Corona gefährdeten Menschen kommt", erklärt Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Und weiter: "Daher werden nun weitere 21.045 Impfdosen an Alten und Pflegeheime in ganz Österreich ausgeliefert und können noch in dieser Woche verimpft werden. Ich danke allen, die diesen komplizierten aber so wichtigen Einsatz jetzt ermöglichen!"

"Impfung ist unsere Waffe im Kampf gegen Coronavirus"

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner äußert sich am Dreikönigstag ebenfalls zur Impfung und sagt: "Ich appelliere an die Pflegeheime in allen Bundesländern: Bitte ruft die Impfstoffkontingente ab, damit die gefährdetste Gruppe unserer Mitmenschen rasch die schützende Impfung bekommt."

Nur wenn der Impfstoff angefordert werde, können die zuständigen Stellen die Impfstoffe auch liefern. "Die Impfung ist unsere Waffe im Kampf gegen das Coronavirus - nutzen wir sie!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichPolitikCoronavirusImpfungCorona-ImpfungRudolf Anschober

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen