Anti-Corona-Kaugummi bald erhältlich

Der neue Kaugummi mit der besonderen Zutat wurde bereits an Probanden getestet.
Der neue Kaugummi mit der besonderen Zutat wurde bereits an Probanden getestet.
Sandra Seitamaa
Ein norddeutsches Unternehmen will noch in diesem Jahr einen Kaugummi auf den Markt bringen, der uns vor einer Corona-Infektion schützen soll.

Dass ein gesunder Mundraum wichtig ist, um uns vor einer Corona-Infektion zu schützen, ist bereits bekannt, da Viren über die Mundhöhle in unseren Körper gelangen können. Beim Kaugummikauen wird ein Schutzfilm, welcher bei diesem Produkt aus Chitosan besteht, auf die Schleimhäute gelegt. Dieser soll verhindern, dass sich das Corona-Virus im Mund-und Rachenraum festbeißt. Auch eine Mundspülung ist in der Lage, die Viruslast im Mund-Rachen-Raum zu senken.

"Solange das Chitosan im Mund ist, bin ich geschützt"

Chitosan stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie Schutz, Hülle oder Panzer. Es dient als Nahrungsergänzungsmittel und ist in einigen Produkten, die es bereits auf dem Markt gibt, zu finden. Bei Chitosan handelt es sich um ein Bio-Polymer, eine chemische Verbindung, die Kunststoffen ähnelt – aber aus Meerestier-Abfällen besteht. Der neue Kaugummi mit der besonderen Zutat wurde bereits an Probanden getestet. Es wurde geschaut, wie lange das Chitosan nach der Entfernung des Kaugummis noch im Rachenraum bleibt. Das Ergebnis: noch ungefähr 30 bis 60 Minuten war Chitosan im Mund nachweisbar. Und wie funktioniert das Ganze? "Während dem Kauen legt sich eine chitosanhaltige Schutzschicht auf die Schleimhäute und solange das Chitosan im Mund ist, bin ich geschützt", erklärt Biochemiker Dr. Joachim Bender.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tha TimeCreated with Sketch.| Akt:
Coronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen