Linke Demonstranten besetzen Wiener Haupt-Uni

Derzeit ist auf der Hauptuni in Wien ein Protest im Gange. Etwa 200 Antifa-Aktivisten protestieren gegen den "rechten Professor Höbelt".
Am Dienstag kam es gegen 16.00 Uhr zu einer weiteren Protest-Aktion an der Uni Wien. Die linksradikale "Autonome Antifa" rief auf Twitter auf, sich gegen den "rechten Professort Höbelt" und Rechtsextreme auf der Uni zu stellen. Die Linksradikalen sprachen in ihren Tweets von etwa 200 Protestanten, die die Eingänge zum Hörsaal blockierten und Sprüche skandierten.

Momentan sind ersten Informationen zufolge mehrere Streifenwagen der Polizei vor Ort.



CommentCreated with Sketch.47 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Identitären-Chef Martin Sellner sprach auf Twitter live aus der Uni Wien:







Anlass der linken Proteste

Bereits im November und Dezember 2019 stellten sich linke Aktivisten gegen den Historiker Lothar Höbelt an der Universität Wien. Damals skandierten sie "Nazis raus".

Hintergrund der Protestaktionen war ein Vortrag des außerordentlichen Professors und FPÖ-nahen Historikers Lothar Höbelt bei der umstrittenen "Herbstakademie" des Freiheitlichen Akademikerverbandes Steiermark.



+++ Nähere Infos in Kürze +++

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren