Anwohner umzingeln Frauenschläger in Wien-Liesing

Das Wohngebiet Altererlaa in Wien-Liesing (Symbolbild)
Das Wohngebiet Altererlaa in Wien-Liesing (Symbolbild)Johann Schwarz / SEPA.Media / picturedesk.com
Polizisten wurden am Donnerstag zu einer Wohnung am Rande Wiens gerufen. Beim zweiten Mal setzten Anwohner den Verdächtigen bereits fest.

Bereits um 10 Uhr vormittags musste eine Anwohnerin eines Mehrparteienhauses in Wien-Liesing den Notruf wählen. Ihre Nachbarin habe aus dem um Hilfe Fenster geschrien. Alarmierte Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing trafen in besagter Wohnung auf eine offensichtlich verletzte 36-jährige Frau.

Sie war stark alkoholisiert und gab an, dass sie einen Streit mit ihrem Lebensgefährten hatte. Dabei habe er sie geschlagen und auch gewürgt, doch der Mann war nicht mehr in Wohnung. Nähere Informationen zu ihrem Lebensgefährten wollte sie nicht machen, er konnte deswegen nicht ausgeforscht werden.

Die Berufsrettung Wien versorgte die Frau notfallmedizinisch und brachte sie in ein Krankenhaus. Noch am selben Tag konnte sie entlassen werden.

Umzingelt

Das führte aber dazu, dass die Polizei um 21.15 Uhr erneut zur Adresse anrücken musste, weil eine Frau um Hilfe schrie. Diesmal hatten beim Eintreffen bereits mehrere Nachbarn einen 53-jährigen Rumänen umzingelt. Zwischen ihm und der Frau sei es nur einer erneuten Auseinandersetzung in der Wohnung gekommen.

Die Polizisten fanden das Opfer wieder in der Wohnung vor, sie hatte neue Verletzungen. Dieses Mal traute sie sich, nähere Angaben zu machen. Ihr Lebensgefährte habe sie bei seiner Rückkehr erneut misshandelt und mit dem Umbringen bedroht.

Der ebenfalls stark alkoholisierte Tatverdächtige wurde von den Polizisten festgenommen. Bei ihm stellten die Beamten ebenfalls eine geringe Menge Cannabis sicher. Gegen den 53-Jährigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Die Frau wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Der Polizei-Notruf 133ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienLiesingGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen