Anzeige: Polizei fahndete nach "vergessenem" Polo

Polizei fahndete nach gestohlenem Auto.
Polizei fahndete nach gestohlenem Auto.Bild: Daniel Schaler (Symbol)
Ein 65-Jähriger meldete in Schwechat seinen Polo als gestohlen. Die Polizei fahndete und fand das Auto tatsächlich. Nur: Der Besitzer hat einfach vergessen, wo er den VW geparkt hatte.
Kopfschütteln bei der Exekutive in Schwechat (Bruck): Ein VW-Besitzer war zu Fuß auf die Polizeiinspektion gekommen und erstattete Anzeige: "Unbekannte Täter haben meinen VW Polo gestohlen."

Die Exekutive nahm alle Daten auf und schrieb dann den Wagen zur Fahndung aus, Stunden später fanden Beamten tatsächlich das Fahrzeug. Die Polizisten riefen den Pkw-Besitzer an, der 65-Jährige gestand zähneknirschend: "Ach ja, das kann ich gewesen sein. Ich habe völlig vergessen, dass ich den Wagen dort geparkt habe." Die Exekutivbeamten baten daraufhin den 65-Jährigen zum Alkotest, dieser ergab: 0,0 Promille – der Mann war nüchtern.



(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SchwechatNewsNiederösterreichPolizeiFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen