"Wäre Millionär"

Anzeigenhauptmeister will fürs Geld nach Schweden

Im Gegensatz zu seiner Heimat würde der 18-jährige Niclas Matthei im skandinavischen Land fürs Petzen entlohnt werden.

20 Minuten
Anzeigenhauptmeister will fürs Geld nach Schweden
Der 18-jährige Niclas Matthei hat ein ungewöhnliches Hobby.
Spiegel TV/Youtube

Der selbsternannte Anzeigenhauptmeister sucht während seiner Tour weiter eifrig nach Falschparkern. Dabei träumt er aber auch plötzlich von Schweden: Nicht etwa als Ferienort, sondern weil er dort durch das Verpetzen von Falschparkern Geld verdienen könnte.

In Uppsala, etwa 70 Kilometer nördlich von Stockholm, erhält man eine Prämie von 100 schwedischen Kronen oder umgerechnet knapp 8,70 Euro, wenn wegen der Meldung tatsächlich ein Strafzettel ausgestellt wird.

Anzeigenhauptmeister plant Reise

Anhand dieser Belohnung träumt Niclas, der im vergangenen Jahr mehr als 4.000 Falschparker gemeldet und dabei auch schon Attacken von genervten Passanten erlitten hat, von großen Summen. Doch es gibt einen Haken: Um fürs Petzen belohnt zu werden, muss man eine schwedische Sozialversicherungsnummer haben und im Land leben.

"Schnee und Kälte stören den Anzeigenhauptmeister nicht", stellt der 18-Jährige gegenüber der "Bild" klar. Trotzdem kann er sich derzeit nicht vorstellen, auszuwandern, sondern erwägt eine Reise nach Schweden. Allerdings möchte er dafür nicht seine Ersparnisse aufbrauchen, weshalb er momentan noch Schwierigkeiten hat, seine Pläne zu finanzieren.

"Wäre auf einen Schlag Millionär"

Seine GoFundMe-Kampagne hat bisher nur knapp 300 Unterstützer gefunden und ihm knapp 4000 Euro eingebracht. Sollte er nicht genügend Geld bekommen, hofft Niclas auf politische Unterstützung in Deutschland.

Er schlägt vor, dass auch in Deutschland eine Prämie für "petzende Privatpersonen" eingeführt wird, und fordert Bundesverkehrsminister Volker Wissing auf, dies schnellstmöglich zu verwirklichen. Sein Ehrgeiz ist klar: "Ich fordere, dass das rückwirkend für zwei Jahre gilt. Dann wäre ich auf einen Schlag Millionär."

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn.</strong> Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. <a data-li-document-ref="120037695" href="https://www.heute.at/s/mega-staus-so-kommen-die-klimakleber-auf-die-autobahn-120037695">Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief &gt;&gt;&gt;</a>
    22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn. Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief >>>
    Letzte Generation

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Anzeigenhauptmeister träumt von Schweden, wo das Melden von Falschparkern belohnt wird
    • Seine Kampagne für die Finanzierung der Reise hat aber erst 4000 Euro eingebracht
    • Nun fordert er, in Deutschland rückwirkend fürs Petzen entlohnt zu werden
    20 Minuten
    Akt.