Hund soll Kundin von Apotheke gebissen haben

In Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) soll der Hund einer Apothekerin durch die Nachtdienstklappe eine Kundin im Gesicht gebissen haben. Die Polizei ermittelt jetzt.
Mit der Hoffnung auf Beschwerdenlinderung hatte sich eine Frau in Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) zur Apotheke begeben und soll jetzt bedienter sein als zuvor: Sie klingelte außerhalb der regulären Öffnungszeiten an der Klingel, die Apothekerin öffnete das Nachtdienstfenster, die Kundin orderte die Medizin.

Während die Apothekerin die Arzneimittel holen war, sprang ein Hund hoch und biss die wartende Kundin ins Gesicht. Das Opfer begab sich ins Spital und erstattete Anzeige.



CommentCreated with Sketch.22 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Halb so wild"

„So was muss man erleben, dass man als Kunde vom Apothekerhund angegriffen wird", sagt die Nichte des Opfers dazu. Die Polizei bestätigte auf Nachfrage den Vorfall, ein Ermittler dazu: „Es war jetzt kein blutiger Zwischenfall. Anfänglich war kaum etwas zu sehen, die Verletzung dürfte sich also im Nachhinein verschlimmert haben. Wir müssen jetzt noch prüfen, wie das genau abgelaufen ist."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Deutsch-WagramNewsNiederösterreichHund

CommentCreated with Sketch.Kommentieren