Apple ist jetzt 800 Milliarden Dollar wert

Der Börsenwert von Apple erreichte erstmals 800 Milliarden Dollar.
Der Börsenwert von Apple erreichte erstmals 800 Milliarden Dollar.Bild: Reuters/Regis Duvignau

Apple ist soviel wert wie noch nie. Der Börsenwert des iPhone-Herstellers ist erstmals auf mehr als 800 Milliarden Dollar (732 Milliarden Euro) gestiegen.

Apple bleibt auf Rekordkurs. Im New Yorker Handel kletterte die Aktie am Montag kurzzeitig um drei Prozent bis auf 153,70 Dollar. was einen Gesamtwert des Konzerns von rund 800.000.000.000 Dollar ergab. Später gab die Aktie aber einen Teil der Gewinne wieder ab. Trotzdem bleibt Apple das am höchsten bewertete Unternehmen der Welt.

Erwartungen, der Konzern werde bald ein neues iPhone-Modell präsentieren, sowie wohlwollende Äußerungen von Investor und Multimilliardär Warren Buffett gaben der Aktie Schwung. Er finde wachsenden Gefallen an dem Unternehmen, weil er leicht einschätzen könne, wo Apple im Vergleich zu Wettbewerbern stehe. Buffett besitzt Apple-Aktien im Wert von etwa 20 Milliarden Dollar.

Apple konnte im jüngsten Geschäftsquartal seinen Gewinn trotz rückläufiger Verkäufe des iPhone steigern. Zugleich hatte Konzernchef Tim Cook angekündigt, das Aktienrückkauf-Programm und Dividenden-Ausschüttungen auszuweiten. Den Aktionären sollen bis 2019 runde 300 Milliarden Dollar an Aktionäre ausgeschüttet werden. Apple verfügt heute über Bargeldreserven von rund 257 Milliarden Dollar. Davon liegen über 93 Prozent außerhalb der USA.

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen