Apple TV+ ist derzeit noch ein saurer Apfel

Am Freitag startet "Apple TV+", aber für Abonnenten besteht kaum die Gefahr, sich im Dickicht der Auswahl zu verlaufen.
Der Streamingdienst, der 4,99 Euro im Monat kostet, bietet zunächst gerade einmal vier Serien an. Mit einer Ausnahme sind die ersten amerikanischen Kritiken eher durchwachsen.

Die Serien im Überblick



For All Of Mankind

Was wäre, wenn der "Wettlauf ins All" noch im Gange wäre? Die Science-Fiction-Serie punktet vor allem mit einer dichten Geschichte und vielen Effekten. Wird wohl ein Hit!

See

"Aquaman" Jason Momoa erlebt in einer Zukunft ohne Technik und Augenlicht, wie plötzlich wieder sehende Kinder geboren werden. Laut ersten Kritiken wird hier sehr schleppend erzählt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. The Morning Show

Die Dramedy mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon soll das Aushängeschild des Dienstes sein. Darin erleben die Protagonisten die Geschehnisse rund um eine fiktive Fernseh-Morgenshow. Für die Kritiker sind die Geschichten aber komplett belanglos.

Dickinson

Bei der Bio über die Poetin Emily Dickinson sind sich die Kritiker nicht einmal einig, um welches Genre es sich hier handeln soll …

Weiters läuft auf dem Dienst noch eine neue "Peanuts"-Serie. Waren die amerikanischen Kritiker hier leicht überkritisch oder hat sich Apple etwas übernommen? Wir halten Sie auf dem Laufenden.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Silicon ValleyNewsSzeneTVStreamingAppleTim CookApple

CommentCreated with Sketch.Kommentieren