Apple und Amazon übertrumpfen Spotify bei Musik

Ohne Aufpreis wollen Apple und Amazon in ihren Diensten künftig Musik in höherer Audioqualität anbieten. Das könnte für Spotify schwere Folgen haben.

Schon seit einer Weile hat es Apple angeteasert, nun wurde es offiziell angekündigt: Apple Music erhält ein großes Update. So werden Kundinnen und Kunden künftig Zugriff auf das gesamte Angebot von Apple Music im Format Apple Lossless erhalten. Das bedeutet, dass alle 75 Millionen Songs im Musik-Katalog in höherer Audioqualität zur Verfügung stehen werden.

Das neue Angebot beginnt bei einer Qualität, die ungefähr mit CD-Musik vergleichbar ist, also mit rund 16 Bit bei einer Abtastrate von 44 Kilohertz, wie Spiegel.de berichtet. Wem das aber noch nicht genug ist, dem stehen noch bessere Qualitäten zur Verfügung. So kann man beim Sound auch bis zu 24 Bit bei 192 KHz auswählen, was Studioqualität ist. Dafür benötigt man aber entsprechendes Equipment, das in der Lage ist, diese Qualität auch akkurat abzuspielen.

Surround-Sound

Wer von diesen neuen Einstellungen Gebrauch machen möchte, kann diese individuell festlegen. Dafür muss man in die Einstellungen des Abspielgeräts gehen und unter "Musik" die "Audioqualität" aktivieren. Möglich werden soll dies ab Juni 2021 – ein genauer Tag, an welchem das Feature live geht, wurde allerdings noch nicht kommuniziert.

Bereits im Vorfeld kursierten Gerüchte, dass neu auch ein Teil des Musik-Angebots im Surroundformat Dolby Atmos verfügbar sein wird. Auch dieses Gerücht hat sich als wahr erwiesen. Tatsächlich soll Apple Music künftig auf allen AirPods und Beats-Kopfhörern mit einem H1- oder W1-Chip Musik in Dolby-Atmos-Format abspielen. Gleich verhält es sich mit den eingebauten Lautsprechern der iPhones, iPads und Apple-Computer.

Mit der Dolby-Atmos-Unterstützung soll die räumliche Wahrnehmung der Musik, wie man sie traditionellerweise aus Filmen oder Serien kennt, auch für Apple-Music-Userinnen und -User verfügbar werden. Laut Apple sollen gleich zu Anfang tausende Tracks zur Verfügung stehen und auch danach sollen ständig neue zum Katalog hinzugefügt werden.

Konkurrenz für Spotify

Apple ist aber nicht das einzige Unternehmen, das am Montag ein großes Musik-Update angekündigt hat. Auch Amazon hat publik gemacht, dass ihr Service Amazon Music HD ab sofort Teil der des unlimitierten Amazon-Music-Abonnements wird – ohne Extrakosten. Damit sollen rund 70 Millionen Songs neu in höherer Qualität zur Verfügung stehen.

Laut techradar.com könnten diese Ankündigungen bei Konkurrent Spotify für Aufregung sorgen. Denn auch Spotify hat bereits im Februar angekündigt, dass das Unternehmen in diesem Jahr Musik in höherer Audioqualität anbieten will – allerdings für einen Aufpreis. Wie teuer ein solches HiFi-Abo genau werden soll, ist nicht bekannt. Aber die Tatsache, dass sowohl Apple als auch Amazon die hohe Musik-Qualität in ihrem Basis-Angebot für keinen Aufpreis anbieten werden, könnte Spotify ein Dorn im Auge sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
AppleAmazonSpotify

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen