Aquaman kämpft im ersten Trailer um Atlantis

Die Comic-Con in San Diego beschert uns die erste Vorschau auf das neue Spektakel von DC.
Arthur Curry alias Aquaman ist nicht gerade der glamouröseste Superheld der Comic-Welt. Plantscht er nicht im Wasser, kann er seinen Kollegen aus der Justice League selbiges nicht reichen; seine Fähigkeit, mit Fischen zu sprechen, wird öfter belächelt als gefeiert.

Das soll sich nun ändern. Muskelberg Jason Momoa verleiht Aquaman ein neues, bärtiges Gesicht und grummeligen Charme. Im DC-Allstar-Ensemble war er bereits auf der Leinwand zu sehen ("Justice League", 2017), nun startet er in sein erstes Solo-Abenteuer.

Im ersten Trailer des Blockbusters sieht das gar nicht mal so schlecht aus. Lange ließ sich Regisseur James Wan Zeit mit der Vorschau, dafür zeigt er den Fans nun gleich beide Bösewichte, die es auf Aquaman abgesehen haben. Der Pirat Black Manta (Yahya Abdul-Mateen II) will ihn mit seinen Augenlasern brutzeln; Arthurs Halbbruder Orm (Patrick Wilson) ringt mit ihm um die Herrschaft über Atlantis.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Nicole Kidman, als Aquamans Mutter Königin Atlanna zu sehen, bekommt im Trailer ebenfalls einen Auftritt; Love Interest Mera (Amber Heard) darf sich ohne Fallschirm aus einem Flugzeug stürzen. Letztere Aktion liefert auch den größten Spannungsmoment der Vorschau. Der Flieger braust nämlich über endlose Sanddünen dahin, kein Wasser ist in Sicht. Mal sehen, welche Oase da anvisiert wird.

"Aquaman" startet am 20. Dezember 2018 in den österreichischen Kinos. (lfd)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
TrailerKinoKinoComicverfilmungJason Momoa

CommentCreated with Sketch.Kommentieren