Arbeiter (45) stürzt neun Meter in den Tod

Arbeiten an einer Baustelle. (Symbolbild) 
Arbeiten an einer Baustelle. (Symbolbild) picturedesk.com
Am Dienstag, gegen 13:50 Uhr, kam es in Villach zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein Arbeiter stürzte mehrere Meter und erlitt letale Verletzungen.

Am frühen Nachmittag war ein 45-Jähriger im Villacher Stadtteil Landskron mit Spenglerarbeiten beschäftigt. Dabei kam es zu einem schrecklichen Arbeitsunfall. Für den Verunfallten kam jede Hilfe zu spät.

Nach bisherigen Erhebungen stieg der Arbeiter aus dem Bezirk Feldkirchen vorerst über eine Leiter auf einen rund fünf Meter hohen Balkon. Von dort stieg er über eine weitere Leiter noch einmal vier Meter bis zur Dachrinne des Gebäudes auf, um dort Spenglerarbeiten durchzuführen. Plötzlich verlor er den Halt und stürzte rund neun Meter auf den darunterliegenden Parkplatz, wobei er sich die lebensbeendenden Verletzungen zuzog.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen konnte für den Mann nichts mehr getan werden. Ein herbeigeeilter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
VillachKärntenArbeitsunfallTodesfallRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen