Arbeiter bei "Köpfler" aus 2,5 Metern verletzt

Der Verletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Verletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden.(Bild: FMT pictures- Symbolbild)
Am Dienstagmorgen ereingete sich in Ludmannsdorf ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 58-Jähriger stürzte aus 2,5 Meter Höhe kopfüber zu Boden. 

Am Dienstag verletzte sich ein Unternehmer in Ludmannsdorf (Bezirk Klagenfurt-Land) bei einem Arbeitsunfall. Der 58-Jährige war mit Montagetätigkeiten am Dachboden eines Kunden beschäftigt, als er kopfüber durch eine Dachboden-Stiegenluke aus ca. 2,5 Meter Höhe auf den Boden stürzte.

Dabei erlitt er Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Sein auf der Baustelle anwesender Sohn verständigte die Einsatzkräfte und leistete Erste Hilfe. Der unbestimmten Grades verletzte Unternehmer wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
ArbeitsunfallRettungLudmannsdorfKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen