Arbeiter stürzt von Metallträger in die Tiefe

Arbeiter im Koralmtunnel am Freitag, 13. Mai 2016 auf der Baustelle Leibenfeld bei Deutschlandsberg.
Arbeiter im Koralmtunnel am Freitag, 13. Mai 2016 auf der Baustelle Leibenfeld bei Deutschlandsberg.Bild: picturedesk.com/Erwin Scheriau
Ein 55-jähriger Arbeiter stürzte in der Nacht zum Samstag rund sieben Meter von einem Metallträger. Er wurde schwer verletzt.
Bei Abbauarbeiten einer Tunnelvortriebsmaschine im Koralmtunnel (Nordröhre) führte der 55-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg gegen 3.20 Uhr Schneidarbeiten mittels Autogenschneider durch. Dabei sicherte sich der Arbeiter mit einem Sicherungsseil an einem Metallträger in etwa sieben Metern Höhe.

Beim Durchtrennen eines Bolzens löste sich dieser Metallträger und der Arbeiter stürzte zu Boden. Beim Aufprall auf dem Betonboden erlitt der 55-Jährige schwere Beinverletzungen. Nach Erster Hilfe durch zwei Arbeitskollegen wurde der Verletzte mittels Rettungszug in Richtung Hauptausgang abtransportiert.

Die entgegenfahrenden Ersthelfer des Roten Kreuzes Deutschlandsberg sowie der Notarzt versorgten das Unfallopfer auf halber Strecke im Tunnelstollen. Der Arbeiter wurde danach in das LKH Deutschlandsberg eingeliefert. Die Rettungsarbeiten samt Abtransport aus der Tunnelröhre nahmen rund 90 Minuten in Anspruch und waren seitens der Betreiberfirma gut organisiert. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. (red)



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandsbergNewsSteiermarkArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen