Arbeiter von Hornissen-Schwarm attackiert

Der "Christophorus 2" wurde zu einem Forstarbeiter, der von einem Schwarm Hornissen attackiert worden war, in den Wald gerufen.
Der "Christophorus 2" wurde zu einem Forstarbeiter, der von einem Schwarm Hornissen attackiert worden war, in den Wald gerufen.Bild: ÖAMTC
Rettung in letzter Sekunde für einen Forstarbeiter (25) in Weitersfeld im Bezirk Horn.
Dramatische Szenen am Wochenende bei Weitersfeld im Bezirk Horn: Ein 25-jähriger Mann verrichtete gerade Forstarbeiten, als plötzlich ein riesiger Schwarm Hornissen auf ihn zuflog und ihn attackierte.

Ein Arbeitskollege leistete umgehend Erste Hilfe und rief die Rettung. Das Team des Rettungshubschraubers "Christophorus 2" schaffte es, dem Mann in letzter Sekunde das Leben zu retten und flog ihn ins Spital.

18 Patienten am Wochenende

Das vergangene Wochenende gestaltete sich für die Flugretter stressig: Allein der "Christophorus 2" – Österreichs einziger Nachtflug-Heli - musste zu 16 Einsätzen ausrücken und dabei 18 Menschen retten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Auch das Einsatzspektrum war an diesem Wochenende überaus breit gefächert. Die fliegenden Retter aus Krems wurden nicht nur zu internistischen und neurologischen Notfällen gerufen, sondern auch zu Haushalts-, Arbeits- sowie Verkehrsunfällen. Aber auch zwei Kinder wurden zur lebensrettenden Spezialbehandlung in das Donauspital nach Wien geflogen", berichtet der ÖAMTC.

(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichLebensrettungVerletzungenÖAMTCRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen