Arbeitskollegen übersehen und überrollt

Rettung Symbolbild
Rettung Symbolbildpicturedesk.com
Bei Arbeitsunfällen in Tirol wurden am Dienstag zwei Männer mit teils schweren Verletzungen in Spitäler gebracht. Die Opfer sind 38 und 61 Jahre alt. 

Gleich zwei schwere Arbeitsunfälle gibt es am Dienstag aus Tirol zu vermelden. Dabei erlitten ein 38-Jähriger und ein 61-Jähriger teils schwere Verletzungen. Ein Unfall ereignete sich in Oberlienz, der andere trug sich in Kirchbichl zu.

In Oberlienz führte ein 38-Jähriger Holzschlägerungsarbeiten in einem Wald durch. Dabei kletterte der Mann auf einen Baum, um ein Stahlseil einer Holzseilbahn in einen sogenannten Sattel einzuhängen. Als der Baum unerwartet umstürzte, konnte der Mann nicht mehr abspringen und wurde unter dem Baum eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zell am See geflogen.

Beim zweiten Unfall handelte es sich um einen Verkehrsunfall auf einer Baustelle. Gegen 10.15 Uhr parkte ein 42-Jähriger auf einer Baustelle in Kirchbichl einen Firmenwagen um und übersah dabei einen hinter dem Fahrzeug stehenden 61-jährigen Arbeitskollegen. Dieser wurde vom Pritschenwagen teilweise überrollt und eingeklemmt. Die Rettung lieferte den Ungarn mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Kufstein ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
OberlienzKirchbichlTirolArbeitsunfallRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen