Zahlen sinken – so viele Menschen sind derzeit ohne Job

392.360 sind derzeit noch arbeitslos gemeldet oder in Schulungen (Symbolbild).
392.360 sind derzeit noch arbeitslos gemeldet oder in Schulungen (Symbolbild).Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com
Dank der Öffnungsschritte ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter gesunken. 392.360 Menschen sind derzeit arbeitslos oder in Schulungen.

Mit 392.360 arbeitslos gemeldeten bzw. in Schulung befindlichen Personen wurde Ende Mai die 400.000-er Grenze unterschritten. Am Höchststand der Corona-Pandemie, im April 2020, waren fast 600.000 Menschen ohne Job, berichtet die APA. Verglichen mit dem Mai 2019 sind aber immer noch rund 49.000 Personen mehr arbeitslos.

Anstieg bei verfügbaren Stellen

"Die Monatsbilanz zeigt eine deutliche Entspannung im Vergleich zum Vormonat. Die Effekte gehen zurück auf die Öffnungen in Gastronomie, Tourismus, Kunst- und Sportbereich", erklärte Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Die Arbeitslosigkeit sei zwar "noch hoch", habe sich aber "deutlich reduziert". Auch bei den sofort verfügbaren Stellen ist ein Anstieg zu verzeichnen. Das bedeutet, dass wieder Dynamik am Arbeitsmarkt herrscht.

Noch rund 330.000 in Kurzarbeit

Kocher erwartet in den nächsten Wochen einen weiteren Rückgang bei der Arbeitslosigkeit. Danach werde es allerdings aufgrund des Endes der Kurzarbeit in vielen Bereichen aber zu einer Stagnation kommen. Ende Mai waren noch rund 330.000 Personen zur Kurzarbeit angemeldet. Der Arbeitsminister rechnet damit, dass die Zahl der Kurzarbeitenden bis Ende des Sommers auf 100.000 bis 120.000 fallen wird.

Am Dienstagnachmittag findet noch eine Verhandlungsrunde zur Verlängerung der Kurzarbeit mit Arbeits- und Finanzministerium und den Sozialpartnern statt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ArbeitslosigkeitAMSArbeitsmarktMartin Kocher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen