Wien-Ottakring

Arbeitsunfall am Gürtel! Rettung holt Mann aus Schacht

Am Wiener Gürtel verletzte sich am Dienstag ein Bauarbeiter schwer, zuvor hatte ihn ein Teil am Kopf getroffen. Die Rettung musste in einen Schacht.

Robert Cajic
Arbeitsunfall am Gürtel! Rettung holt Mann aus Schacht
Bei Bauarbeiten am Gürtel verletzte sich ein Arbeiter schwer.
Berufsrettung Wien

Dienstagnachmittag ging bei der Rettungsleitstelle in Wien ein Notruf über einen verunfallten Bauarbeiter am Lerchenfelder Gürtel in Wien-Ottakring ein. Gegen 13 Uhr traf den Arbeiter ein Gegenstand am Kopf. Laut Augenzeugen war der Patient auch kurzzeitig bewusstlos. Der Verletzte lag in einem Schacht, die Bergung gestaltete sich kompliziert.

Seiltechnikgruppe müssen in Schacht

Der 36-Jährige war gerade mit Kanalarbeiten in einem Schacht beschäftigt, als sich ein Bauteil von einer Seilwinde löste und ihn aus mehreren Metern auf dem Kopf traf. Dabei zog sich der Bauarbeiter schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zu.

1/3
Gehe zur Galerie
    Bei Bauarbeiten am Gürtel verletzte sich ein Arbeiter schwer
    Bei Bauarbeiten am Gürtel verletzte sich ein Arbeiter schwer
    Berufsrettung Wien

    Der Bauarbeiter wurde von Teams der Berufsrettung Wien in dem Schacht notfallmedizinisch versorgt und konnte stabilisiert werden. Da der Verletzte in einem Schacht lag, musste auch die Seiltechnikeinsatzgruppe (STEG) der Berufsrettung Wien eingreifen.

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Sie halfen bei der Bergung des Mannes, der anschließend mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter der Berufsfeuerwehr Wien aus der Grube gehoben wurde. Nach der weiteren notfallmedizinischen Versorgung wurde der 36-Jährige in einen Schockraum transportiert.

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/325
    Gehe zur Galerie

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein Bauarbeiter in Wien-Ottakring wurde am Gürtel schwer verletzt, als ein Teil ihn am Kopf traf und er kurzzeitig bewusstlos war
      • Die Rettung musste in einen Schacht, um den 36-Jährigen mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen zu bergen
      • Er wurde notfallmedizinisch versorgt und in einen Schockraum transportiert
      rca
      Akt.