Arbeitsunfall – 19-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Ein Christophorus-Notarzthubschrauber des ÖAMTC. Symbolfoto
Ein Christophorus-Notarzthubschrauber des ÖAMTC. SymbolfotoBild: picturedesk.com
Ein verkantetes Metallstück löste sich plötzlich und knallte gegen den Körper des 19-Jährigen. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital geflogen werden.
Ein junger Arbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes in Lieboch im Bezirk Graz-Umgebung ist am Donnerstagvormittag lebensgefährlich verletzt worden. Das berichtet die "Kleine Zeitung".

Demnach passierte das Unglück gegen 9.35 Uhr vormittags. Der 19-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg soll gerade mit dem Abschleifen von Gussteilen beschäftigt gewesen sein, als sich eines der Metallstücke verkantete und weggeschleudert wurde.

In Folge knallte es mit voller Wucht gegen den Torso des Teenagers, der durch das erlittene Bauchtrauma nun in Lebensgefahr schwebt.

Arbeitskollegen verständigten sofort die Rettungskräfte. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 12" in ein Grazer Spital geflogen.

Auch in Kärnten ist es am Donnerstag zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen, ein 32-Jähriger kam dabei ums Leben – "Heute.at" berichtete.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiebochNewsSteiermarkArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren