"Bin 60 % Veuve Cliquot": Hat Ariana Alk-Problem?

Ariana Grande schwimmt ganz oben auf der Erfolgswelle. Aber besteht diese vielleicht gar aus Alkohol?
Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Ariana Grande ist mit gerade einmal 25 die Frau des Jahres 2018und bricht mit ihrem neuen Musikvideo "thank you, next" Rekorde.

Hater lasteten Ariana Mac Millers Tod an

Privat hingegen wirft ihr das Schicksal keine Steine, sondern Felsblöcke in den Weg. Ihr Ex-Freund Mac Miller starb an einer unabsichtlichen Überdosis. Erst hieß es, er habe Selbstmord begangen, im Netz gaben Hater Ariana die Schuld dafür.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Wirbelwind-Beziehung mit bitterem Ende

Vom Juni bis Oktober war Ariana mit Pete Davidson verlobt. Die beiden kamen erst im Mai zusammen, ihre Beziehung bestand aus einer Liebeserklärung nach der nächsten, Partner-Tattoos und gemeinsame Wohnung inklusive. Ariana wachte nach wenigen Monaten auf und sah, dass alles viel zu schnell gegangen war. Sie löste die Verlobung und legte eine Social-Media-Pause ein.

"Ich bestehe zu 60 % aus Veuve Cliquot"

Seitdem hängt sie mit ihren Feunden ab. Seit der Trennung habe sie sie mehr getrunken als in ihrem ganzen Leben davor, gestand die 25-Jährige nun. Menschen bestehen zu 60 Prozent aus Wasser. Sie bestehe zu 60 Prozent aus Pink Veuve Cliquot, einer Champagnersorte.

Club 27 als Warnung

Man kann nur hoffen, dass ich Ariana bald wieder einkriegt. Für kurze Zeit die Sau rauszulassen ist OK, aber wenn man sich den Club 27 anschaut, sieht man, dass das sehr schnell ein böses Ende nehmen kann. Im berühmt-berüchtigten Club 27 sind unter anderem Amy Whinehouse, Kurt Cobain, Jimi Hendrix,Janis Joplin und Jim Morrison. Alle waren Musiker mit großem Talent und alle starben mit 27 an Alkohol, Drogen oder durch Selbstmord. (lam)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PeopleStarsAriana Grande

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen