Armes Reh steckte zwischen Gitterstäben fest - gerettet

Bild: FF Tulln
Eine Joggerin bemerkte bei ihrer Laufrunde ein Reh, das mit dem Körper zwischen den Gitterstäben eines Zaunes vom Wasserwerk feststeckte. Es konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Die Sportlerin alarmierte sofort die Feuerwehr.
Vorsichtig zogen es zwei Florianis durchs Gitter, beruhigten das Viecherl, nach einer halben Stunde konnte das Wildtier unverletzt wieder in die Au huschen.

 

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt: