Armin Wolf fordert Zwangsjacke für Trump

ZiB-2-Moderator Armin Wolf
ZiB-2-Moderator Armin WolfPicturedesk
Die Entgleisungen Donald Trumps halten an, auch ORF-Anchor Armin Wolf hat davon offenbar genug. Zeit für die Zwangsjacke, findet er.

Auch verlieren muss gelernt sein. Noch-US-Präsident Donald Trump krallt sich hingegen mit aller Kraft an den Epos einer "gestohlenen Wahl" und besteht darauf, die Wahl gewonnen zu haben. Laut vorläufigen Endergebnissen verlor er diese allerdings – recht eindeutig – mit 306 zu 232.

Richter der Bundesstaaten, in denen Trump Neuauszählungen wegen strittigen Stimmzetteln im zweistelligen Bereich anstreben will, schmettern dessen Ansuchen eiskalt ab. Selbst seine eigenen Anwälte haben den Kampf quasi aufgegeben, Trumps näheres Umfeld rät ihm eindringlich, die Niederlage zu akzeptieren, wie Insider berichten.

Armin Wolf hat genug

Nur weil man etwas in Großbuchstaben schreibt, wird es dadurch nicht richtiger, besagt eine Internet-Weisheit. Nichtsdestotrotz fällt der aus dem Amt scheidende Präsident immer noch durch Twitter Entgleisungen auf, in denen er alles und jeden angreift und darauf besteht, die Wahl gewonnen zu haben. So brüllt er auch am Montag wieder in den digitalen Raum "I WON THE ELECTION!", auf Deutsch "ICH HABE DIE WAHL GEWONNEN". Twitter versieht den Post mit einem Warnhinweis: Offizielle Quellen hätten einen anderen Wahlausgang bestätigt.

Auch ORF-Anchor Armin Wolf hat offenbar genug von den Tweets des US-Präsidenten. "Wenn das einer im normalen Leben macht, würde man ja irgendwann die Leute anrufen, die dann mit einer Jacke kommen, bei der die Ärmel vorne zusammengenäht sind...", twittert der ZIB-Moderator daraufhin. Ob sich diese Wunschvorstellung in zwei Monaten – nach der Amtsübergabe – bewahrheiten wird, bleibt abzuwarten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Armin WolfDonald TrumpTwitterORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen