Arnautovic baut ÖFB-Frust mit einem Tor in China ab

Marko Arnautovic glänzt in China.
Marko Arnautovic glänzt in China.picturedesk.com
Wegen der Corona-Krise darf Marko Arnautovic nicht zum Nationalteam nach Österreich reisen. In China ist er dafür in Torlaune.

Denn beim 4:1-Sieg seines Klubs Shanghai SIPG gegen Tianjin Teda erzielte "Arnie" in der 72. Minute das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0. Der Kopfball-Trefer nach einem Eckball von Oscar bedeutet für ihn das fünfte Saisontor in acht Runden in der chinesischen Liga.

Shanghai bleibt nach dem Sieg Spitzenreiter in der Gruppe B der Liga, hat aktuell 20 Punkte auf dem Konto. Gegner Tianjin hält bei einem Punkt und ist Schlusslicht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportChinaMarko ArnautovicÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen