Arnautovic-Gehalt in China drastisch gekürzt

Marko Arnautovic: Verliert er acht Millionen Euro?
Marko Arnautovic: Verliert er acht Millionen Euro?Picturedesk
Chinas Super League deckelt in Zukunft die Gehälter aller Spieler. ÖFB-Legionär Marko Arnautovic könnte acht Millionen Euro verlieren. 

Fußball-Revolution in China! Die Super League begrenzt die Gehälter für die Spieler drastisch. Für die Saisonen von 2021 bis 2023 darf das Jahresgehalt eines einheimischen Spielers fünf Millionen Yuan (631.000 Euro) nicht überschreiten. Ein Legionär darf maximal drei Millionen Euro pro Jahr verdienen. 

Unklar ist, ob die neue Regelung auch laufende Verträge betrifft. Marko Arnautovic, der für Shanghai SIPG auf Torjagd geht, könnte acht Millionen Euro verlieren. Aktuell verdient er 220.000 Euro pro Woche. 

China greift hart durch. Das Ziel: eine nachhaltige Entwicklung. Ein Klub darf in Zukunft höchstens zehn Millionen Euro für alle ausländischen Kicker im Kader bezahlen. Vereine dürfen sich auch nicht mehr nach ihren Sponsoren benennen. Die Veränderungen gelten mit Beginn der neuen Saison – also wohl im März. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
ÖFBMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen