Arnie will Ölkonzerne wegen Klimawandel klagen

Mit ihm ist nicht zu spaßen: Schwarzenegger bereitet Mega-Klage vor.
Mit ihm ist nicht zu spaßen: Schwarzenegger bereitet Mega-Klage vor.Bild: picturedesk.com

Arnold Schwarzenegger legt sich mit der milliardenschweren Ölindustrie an: Sie sei schuld an der globalen Erwärmung - und wisse das seit Jahrzehnten.

"Wenn du in einen Raum gehst, um jemanden umzubringen, ist das vorsätzlicher Mord. Ich denke, das ist das gleiche mit den Ölkonzernen, da ist kein Unterschied": Mit drastischen Worten kündigte "Terminator" Arnold Schwarzenegger in einem Interview mit "Politico" eine Klage gegen Ölfirmen an. Er verhandelt derzeit mit mehreren Anwaltskanzleien über die Klage.

"Wie bei Tabakfirmen"



Schwarzenegger zieht einen Vergleich zur Tabakindustrie: "Die hat über Jahrzehnte gewusst, dass Rauchen Menschen tötet, und verschwieg das. Dann wurden sie vor Gericht gezerrt und mussten Hunderte Millionen Dollar zahlen." Das gleiche soll nun mit den Ölkonzernen passieren: "Sie wissen seit 1959 aus ihren eigenen Studien, dass der Klimawandel von fossilen Brennstoffen hervorgerufen wird, dass er gefährlich für Menschen ist und Menschenleben kostet."

Warnschilder auf Autos



Schwarzenegger weiter: "Für mich ist es unverantwortlich, dass du weißt, dass dein Produkt Menschen tötet und dennoch kein Warnschild drauf anbringst, wie bei Zigaretten. Jede Tankstelle, jedes Auto, jedes Ölprodukt sollte ein Warnschild haben."

Konferenz in Wien



Die Ankündigung der Schwarzenegger-Klage kommt mitten in die Vorbereitungen der nächsten Klimakonferenz Mitte Mai in Wien. Auch der "Terminator" hat sich dafür angekündigt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen