Artistin stürzt bei Akrobatik-Vorführung ab

 Die Artistin wurde gemäss Medienbericht mit der Ambulanz ins Spital gefahren.
Die Artistin wurde gemäss Medienbericht mit der Ambulanz ins Spital gefahren.Bild: Reuters
Eine Artistin ist während einer Akrobatik-Nummer in Luzern im Circus Knie am Montag aus mehreren Metern Höhe zu Boden gestürzt. Ein Leser-Reporter hat den Unfall miterlebt.
"Es waren zwei Darsteller bei dieser Nummer, ein Mann und eine Frau. Er hielt sich an Bändern fest und die Akrobatin ihrerseits an ihm", sagt ein Leser-Reporter, der den Unfall am Montagabend in Luzern miterlebt hat. "Ich dachte noch, dass das ziemlich gefährlich ist – und dann stürzte die Artistin plötzlich ab."

In vier bis fünf Metern Höhe waren die beiden Akrobaten nach Schätzung des Leser-Reporters, als die Frau abstürzte. "Sie waren teilweise sehr hoch über dem Boden." Beim Sturz sei die Frau flach mit dem Rücken auf den Boden geprallt, sagt der Leser-Reporter. "Die Leute im Zelt waren total schockiert und ich auch."

"Der Vorfall ging mir sehr nahe"

Die Vorstellung wurde unterbrochen. Laut einem Leser-Reporter hätten die Zuschauer das Zelt nach dem Unfall zügig verlassen. "Der Rettungsdienst kam sehr schnell", sagt der Augenzeuge weiter. Zuvor sei auch gefragt worden, ob ein Arzt im Zelt sei. Nach rund zehn Minuten Unterbrechung sei die Vorführung dann ganz abgebrochen worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Der Vorfall ging mir sehr nahe", sagt der Zuschauer weiter. "Man denkt ja eigentlich nie nach was passieren kann." Auch die anderen Besucher hätte der Unfall mitgenommen. "Eine Frau ist nach dem Unfall draussen umgekippt." Den Grund dafür kennt der Leser-Reporter aber nicht. Zuschauer hätten sich um die Frau gekümmert.

"Elemente von höchstem Schwierigkeitsgrad"

Desire of Flight heisst das vom Unfall betroffene Duo. Wie der Circus Knie in seinem Programmheft schreibt, wurden die beiden Artisten, die verheiratet sind, vor zwei Jahren am internationalen Zirkusfestival von Monte-Carlo mit dem goldenen Clown ausgezeichnet.

Valeriy Sychev und Malvina Abakarova zeigten "Elemente von höchstem Schwierigkeitsgrad", heißt es im Programmheft weiter. Die Verunfallte stammt aus einer Seiltänzer-Dynastie, ihr Partner war als Spitzenturner Mitglied des russischen Nationalkaders, heißt es weiter. (ds)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LuzernNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen