Arzt behandelt Covid-Patienten mit Ivermectin

Arzt verschreibt Patienten Ivermectin.
Arzt verschreibt Patienten Ivermectin.REUTERS
Ein Mediziner aus NÖ ist verärgert: Ein Kollege soll Corona-Patienten mit Ivermectin und Vitaminen behandeln. Er warnt vor solchen Behandlungen.

Das Wurmmittel Ivermectin geistert schon seit längerem als "das" Heilmittel gegen Corona im Internet herum. Jetzt soll sogar ein Arzt aus Niederösterreich seinen Covid-Patienten dieses Präparat verschrieben haben. Ein Allgemeinmediziner aus dem Bezirk St. Pölten deckte den Fall auf. 

"Diese Therapie ist lebensgefährlich"

"Ich habe gerade die schockierende Nachricht erhalten, dass ein sogenannter 'Kollege' seine Patienten mit Ivermectin, Vitamin C und D bei Corona behandeln soll", teilt er empört auf seiner Facebook-Seite mit. Er warnt eindringlich vor der Einnahme dieses Wurmmittels. "Auch für jeden nicht ärztlich ausgebildeten Bürger, muss erkennbar sein, dass diese Therapie gefährlich ist und Leben gefährden kann", stellt der Mediziner klar.

"Ein Arzt, der so ein Medikament verschreibt, hat anscheinend vergessen, welche Regeln er zu befolgen hat. Denn es gibt keinen Grund für die Verordnung von Ivermectin bei Covid", schließt er ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
CoronavirusTherapieSankt Pölten-Land

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen