Arzt empfiehlt Covid-Impfung auch für Schwangere

Es sei für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere unbedenklich, sich gegen Covid impfen zu lassen, sagt Mediziner Andreas Obruca.
Es sei für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere unbedenklich, sich gegen Covid impfen zu lassen, sagt Mediziner Andreas Obruca.
Getty Images/iStockphoto
Gynäkologe und Fertilitäts-Experte Dr. Andreas Obruca klärt auf und will Frauen die Angst vor der Covid-Impfung nehmen.

Viele Frauen mit Kinderwunsch oder schon in freudiger Erwartung sind verunsichert: Kann die Covid-Impfung ihrem ungeborenen Baby schaden? „Ich verstehe die Sorge. Ich rate Frauen, die schwanger werden wollen und in ihrem Alltag einen erhöhten Ansteckungsrisiko mit Corona ausgesetzt sind, sich impfen zu lassen“, so Andreas Obruca, Präsident der IVF-Gesellschaft. „Auch für Schwangere ist das unbedenklich“, will der Fertilitäts-Experte die Angst nehmen.

Andreas Obruca, Präsident der österreichischen IVF-Gesellschaft empfiehlt Frauen die Covid-Impfung.
Andreas Obruca, Präsident der österreichischen IVF-Gesellschaft empfiehlt Frauen die Covid-Impfung.Kinderwunschzentrum an der Wien

"Keine Nebenwirkungen"

„Wir kennen den zu erwartenden Mechanismus der mRNA-Impfstoffe. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.“ Frauen seien in anderen Ländern direkt nach der Impfung schwanger geworden, es habe keine Probleme gegeben, so Studien.
„Es gibt Impfungen, wie etwa gegen Röteln, bei denen wir explizit empfehlen, danach zu verhüten, weil es schädlich sein kann. Das ist aber hier nicht der Fall“. Eine Ausnahme gibt es: „Zum Zeitpunkt der Einnistung könnte eine Impfung die Schwangerschaft verhindern“.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen