ASBÖ und Rotes Kreuz ziehen in St. Pölten an einem S...

Bild: Josef Vorlaufer

ASBÖ und Rotes Kreuz haben in St. Pölten ein Kooperationsprojekt gestartet. Im wöchentlichen Wechselbetrieb wird nun der Einsatzleiterdienst im Bezirk organisationsübergreifend abgewickelt. Projektstart für den ersten Bezirkseinsatzleiter-Dienst war jetzt im Feuerwehrhaus St. Pölten.

"Es ist ein historischer Meilenstein in der Zusammenarbeit der Rettungsorganisationen", strahlt ASBÖ-Obmann Markus Vogelauer. Er glaubt, dass die Kooperation "für die gesamte Ostregion in Österreich ein weichenstellendes Projekt sein wird". Ziel ist, dass der Einsatzleiter als zentrale Kontaktperson allen am Einsatz beteiligten Organisationen zur Verfügung steht.

Auch St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler (SP) gratulierte zur Einführung eines neuen Bezirkseinsatzleiters und bedankte sich für die bedeutenden Leistungen in der Vergangenheit: "Die Stadt unterstützt die Organisationen im Vorjahr wieder mit einem Rettungsdienstbeitrag von fünf Euro pro Einwohner."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen