Aspern bekommt im Herbst Taekwondoschule

Die "Young-Ung Taekwondoschule" ist in der Wagramer Straße ein paar Häuser weiter gezogen, um mehr Platz zu haben. Und: Im Herbst eröffnet eine Schule in Aspern!
Die "Young-Ung Taekwondoschule" ist jetzt innerhalb Wien-Donaustadt von der Wagramer Straße 113 in die neue, wesentlich größere Schule in die Wagramer Straße 147a übersiedelt. Der Hauptgrund: Die alte Schule platzte aus allen Nähten!

Warum das so ist, kann man leicht erklären: Miljan Malidzan, 3. DAN und Leiter der Schule, führt diese "so exzellent, dass sie regelrecht gestürmt wird. Die Nachfrage ist vehement, und deshalb musste gehandelt werden", heißt es von den Verantwortlichen.

Action-Video von "Young-Ung Taekwondo"-Chef Andreas Held:



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Gegründet hat die "Young-Ung Taekwondo"-Schulen Andreas Held im Jahr 2003. Er ist Sportwissenschaftler, Großmeister und hat den 5. DAN. Bislang gibt es 15 Schulen allein in Wien, dazu kommen Schulen in Perchtoldsdorf, Krems und zwei in Graz, bzw. Dependancen in Mariazell und Zwölfaxing. Trainiert werden kann täglich morgens und abends an 365 Tagen im Jahr im Alter von 3 bis 80 Jahren.

Im September soll eine weitere "Young-Ung"-Schule in der Donaustadt eröffnet werden, nämlich in Aspern! (Red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DonaustadtNewsWienKampfsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen