Assinger-Kandidat über ORF-Show: "Das schau ich nie"

Herbert Kirchberg versuchte sich am "heißen Stuhl".
Herbert Kirchberg versuchte sich am "heißen Stuhl".ORF
Die Sommerpause ist vorbei! Am Montag wurde bei der "Millionenshow" endlich wieder um das ganz große Geld gezockt. 

Bei der ersten Show nach dem Sommer zeigte sich auch Moderator Armin Assinger ein wenig nervös. Zu Beginn ging er deshalb nochmal auf Nummer sicher und prüfte, ob Ton und Kamera an sind. Nach seinem Check ging es dann auch schon direkt los. Sein erster Kandidat: Herbert Kirchberg aus Andorf.

Der Oberösterreicher durchlief die ersten fünf Fragen mit Bravur, bei der 1.000-Euro-Hürde wurde es dann aber kniffliger. Der Grund: Herbert scheint kein großer Fan von ORF-Shows zu sein, wie er gestand. Assinger wollte nämlich wissen, welcher Ex-Kandidat in der kommenden Staffel der Moderator wird.

Geld für "finanzielles Loch"

"Ich muss ehrlich sagen, das schau ich mir überhaupt nicht an", so der Oberösterreicher. Ohne viel Gerede bestand er auf den Kandidaten-Joker. Gute Wahl! Denn dort erhielt Herbert die richtige Hilfe und loggte schließlich Norbert Oberhauser ein. 

Am Ende konnte sich der Oberösterreicher sogar 30.000 Euro einstecken. Mit dem Geld möchte er ein "finanzielles Loch" stopfen, dass aufgrund von einer Gartenumgestaltung entstanden ist. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Armin AssingerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen