Assinger muss sich im TV bei Kandidatin entschuldigen

Armin Assinger vergriff sich ein klein wenig im Ton.
Armin Assinger vergriff sich ein klein wenig im Ton.ORF
Am Montag wurde wieder bei Armin Assinger in der "Millionenshow" gequizzt. Zum Schluss hin gab es einen Ausrutscher – und zwar vom Moderator.

Ob das von Armin Assinger so geplant war? Bei Kandidatin Doris Christina Steiner rutschte dem Moderator eine möglicherweise unpassende Bemerkung raus. Die Wienerin beantwortete gerade die 10.000-Euro-Frage richtig und seufzte erleichtert auf.

Doris wieder am Montag dabei

Assinger sah in Richtung Publikum, wo die Mutter von Doris saß und fragte nach dem Befinden: "Stolz?" Die Mama nickte und der Moderator fügte hinzu: "Gutes Dirndl". Es folgte eine unangenehme Pause, die Assinger mit einem: "Ui, jetzt hab ich Dirndl gesagt."

Der Showmaster entschuldigte sich sofort bei seiner Kandidatin. Doris winkte ab und meinte, sie fühle sich durch diese Anrede jünger. Assinger bedankte sich für die Worte der Quizzerin: "Danke, dass Sie mich gerettet haben." Kurz danach war die Folge auch schon zu Ende. Am kommenden Montag versucht sich Doris wieder zur Million zu hangeln. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Armin AssingerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen