Äste, Autos, Glas: So wütete der Sturm in Wien

40 Feuerwehr-Einsätze in zwei Stunden: Sturmböen richteten am Donnerstag Abend Zerstörung in der Bundeshauptstadt an.

Ein Sturmtief ist am Donnerstag Abend aus Nordwesten über Österreich gezogen. In der Bundeshauptstadt warnten die Meteorologen vor Böen bis 100 km/h. Fotos von "Heute"-Lesern zeigen die Auswirkungen: Der Sturm beschädigte Autos, Fenster und Bäume in mehreren Bezirken.

Die Wiener Berufsfeuerwehr rückte innerhalb von zwei Stunden annähernd 40 Mal wegen Sturmschäden aus, sagte ein Sprecher zu "Heute". Die Einsatzkräfte sicherten Gebäudeteile wie etwa Dachrinnen ab und beseitigten herabgestürzte Äste. Es gebe glücklicherweise keine Berichte über verletzte Personen.

Die gesammelten Nachrichten zum Sturm finden Sie hier im Liveticker zum Nachlesen

Haben auch Sie Fotos von Sturmschäden? Teilen Sie sie mit der "Heute"-Community!

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

(Video: "Heute")

Mehr Infos:

In Salzburg forderte der Sturm einen Verletzten

Alle Informationen lesen Sie im Live-Ticker (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsCommunityWetterHeuteUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen