Asyl-Geheimkurse: Haft für Lehrerin

Finale im bereits acht Mal vertagten Prozess gegen eine Deutschlehrerin (65) am Landesgericht Wr. Neustadt: Elisabeth I. (Name geändert) hatte illegale Deutschkurse abgehalten.

Pro Kopf verrechnete sie laut Anklage bis zu 500 Euro und hat so rund 200 Ausländer um 72.000 Euro erleichtert. Als Gegenleistung bekamen die Asylwerber nur wertlose Zertifikate (Anm: Diese sind, wenn gültig, wichtig für die Staatsbürgerschaft).

Auf Anraten ihres Anwaltes bekannte sich die dreifache Magistra am Dienstag dann doch schuldig. Richter Hans Barwiztius verurteilte Elisabeth I. zu einem Jahr unbedingter Haft. Dabei profitierte die Akademikerin noch von der Strafgesetzreform bei Vermögensdelikten.

Bis Ende 2015 wäre die Strafe wahrscheinlich höher ausgefallen. Das Urteil ist rechtskräftig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen