Politik

Großer Asyl-Gipfel in Wien endet ohne Ergebnis 

Der Asyl-Gipfel am Mittwoch, zu dem Innenminister Gerhard Karner geladen hatte, endete am Abend ohne neue Vereinbarungen. 

Michael Rauhofer-Redl
Gerhard Karner lud am am Mittwoch zu einem Bund-Länder-Gipfel. Archivbild.
Gerhard Karner lud am am Mittwoch zu einem Bund-Länder-Gipfel. Archivbild.
Michael Indra / SEPA.Media / picturedesk.com

Aufgestellte Zelte, aufgebrachte Gemeinden und eine angespannte Situation bei der Unterbringung von flüchtenden Personen riefen die Politik auf den Plan. Am Mittwoch fand ein Bund-Länder-Gipfel, an dem neben Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) auch die neun Landeshauptleute teilgenommen haben, statt. 

Das Spitzengespräch ging aber ohne konkretes Ergebnis zu Ende. Wie die APA am Abend berichtet, gab es keine neuen Vereinbarungen bezüglich der Unterbringung von Asylwerbern. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) pochte darauf, dass seine Kollegen ihre Vorgaben aus der Bund-Länder-Vereinbarung erfüllen. Das Innenministerium äußerte sich im Anschluss nicht.

    <strong>26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang.</strong> Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021946" href="https://www.heute.at/s/landwirt-30-stoesst-beim-hausumbau-auf-geheimgang-120021946">Alle Infos hier &gt;&gt;&gt;</a>
    26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang. Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". Alle Infos hier >>>
    Thomas Scheucher, Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich