Asylstreit: Unternehmer droht jetzt mit Anzeige

Neuer Höhepunkt im Streit zwischen Anrainern und Unternehmer Erich Dürnsteiner um ein Flüchtlingsheim in Ysperdorf im Gemeindegebiet von Hofamt Priel (Melk): 30 Flüchtlinge sollen ab nächster Woche in Dürnsteiners Gasthaus unterkommen, der Ortsteil selbst zählt aber auch nur 30 Einwohner.
Nach einer Demo von Initiatorin Ingrid Fasching droht Dürnsteiner mit Strafanzeige. Der Grund: Fasching soll laut Dürnsteiner Personen auf ihn und seine Firma hetzen.

"Alles kann ich mir nicht gefallen lassen. Ich will helfen, habe Platz und irgendwo müssen die Flüchtlinge ja untergebracht werden", so Dürnsteiner. Faschings Konter: "Wir sind beunruhigt und haben Angst."


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen