Asylwerber zündete mit Shisha sein Zimmer an

Bild: imago stock & people
In Himberg musste das Asylheim evakuiert werden, nachdem ein Bewohner in seinem Zimmer einen Brand verursacht hatte.
Feueralarm am Sonntagabend in Himberger (Bez. Bruck) Asylwohnheim: Gleich zwei Rauchmelder schlugen an, die Feuerwehr rückte sofort aus. Ein Bewohner hatte in seinem Zimmer verbotenerweise Shisha geraucht, die Wasserpfeife fiel um und die glühende Kohle steckte den Teppich in Brand.

Ein Betreuer bemerkte den Brand, evakuierte die Bewohner und löschte dann erfolgreich. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte "Brand aus" gegeben werden. Die Florianis sorgten dann mit Druckbelüftern dafür, dass der Rauch aus dem Gebäude geblasen wurde und kontrollierten die CO-Konzentration, ehe sie wieder abrückte.

Der Verursacher des Brandes wurde dann belehrt und bekam erneut die Hausordnung zu lesen, die er dann ein weiteres Mal unterschreiben musste, um derartige Vorfälle in Zukunft zu verhindern. (min)

CommentCreated with Sketch.9 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
HimbergNewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren