Atlantiktief bringt uns Hagel, Starkregen, Sturm

Am Sonntag kann es in ganz Österreich zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen.
Am Sonntag kann es in ganz Österreich zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen.Bild: Fotolia
Traumhaftes Badewetter am Samstag, aber schon am Pfingstsonntag muss man in ganz Österreich mit Gewittern rechnen.

Auf bis zu 31 Grad heizt sich die Temperatur am Samstag noch auf, Sonnenanbeter und Wasserratten kommen an heimischen Gewässern voll auf ihre Kosten. Zwar muss vereinzelt, vor allem im Bergland, mit Quellwolken und Gewittern gerechnet werden und lokal besteht die Gefahr von Überschwemmungen durch Sturzregen. Im Großteil des Landes bleibt es aber sonnig bei Höchstwerten zwischen 24 und 31 Grad.

Kaltfront zieht durch

Am Pfingstsonntag steuert ein Atlantiktief mit Zentrum südlich von Island eine Kaltfront zum Alpenraum, welche uns tagsüber aus westlicher Richtung erfasst. Am Vormittag scheint östlich von Linz und Lienz noch verbreitet die Sonne, sonst ziehen hingegen mehr und mehr kompakte Wolken und auch teils kräftige Regenschauer durch.

Am Nachmittag verlagern sich die Wolken und der Regen samt lokal heftigen Gewittern mit Unwetterpotenzial weiter ostwärts, sie klingen im Laufe des Abends landesweit ab. Im Osten weht zunächst lebhafter Wind aus südlichen Richtungen, am Nachmittag dreht er aber auch hier auf West. Von West nach Südost 16 bis 29 Grad.

Am Montag regnet es zwischen Oberkärnten und dem Nordburgenland aus der Nacht heraus. Im weiteren Verlauf zieht der Regen ostwärts ab, dafür bilden sich im Berg- und Hügelland fast überall Schauer und auch einzelne Gewitter. Der Wind weht in Oberösterreich teils lebhaft aus Ost. (uwz/ubimet/red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWetterWetterChristina Stürmer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen