Atomic Blonde kostete Theron einen Zahn

Nur wer Einsatz zeigt, macht als Actionheld(in) eine gute Figur. Charlize Theron musste eine Wurzelbehandlung über sich ergehen lassen.

In "Atomic Blonde" spielt Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (beste Hautpdarstellerin 2004 für "Monster") eine taffe Spionin, die sich am Ende des Kalten Krieges durch halb Berlin prügelt und schießt. Um den körperlichen Anforderungen der Rolle gerecht zu werden, musste die 41-Jährige hart trainieren. Verletzungen am Knie, den Rippen und den Zähnen waren die Folge.

"Es geschah im ersten Monat des Trainings", so Theron im Interview mit "Variety". "Ich hatte starke Zahnschmerzen, was mir noch nie im Leben passiert war." Vor ihrem Abflug zum Dreh in Budapest musste sich die Aktrice daher beim Zahnarzt unters Messer legen.

"Es war hart, einen Zahn samt Wurzel herausschneiden zu müssen. Du willst in deiner besten Form zum Kämpfen sein, und es ist hart. Ich hatte die Behandlung und musste einen Ersatzknochen einsetzen, damit es bis zu meiner Rückkehr heilen konnte, und dann hatte ich eine weitere Operation, bei der mit eine Metallschraube eingesetzt wurde."

Der Einsatz dürfte sich ausgezahlt haben. Grandios sehen die ersten Trailer zu "Atomic Blonde aus". Der Film beschert den Kinofans nach "Wonder Woman" die zweite schlagkräftige Actionheldin des Jahres.

"Atomic Blonde" startet am 24. August 2017 in den österreichischen Kinos. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BudapestKinoCharlize Theron

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen