Attacke: Kaja und Rambo von Hund fast totgebissen

Blutiges Drama beim Morgenspaziergang in Muckendorf-Wipfing (Bezirk Tulln): Die beiden Mischlinge "Kaja" und "Rambo" wurden von einem ausgebüxten Hund attackiert.
Ein gemütlicher Morgenspaziergang im von Feldern umgebenen Muckendorf-Wipfing (Bezirk Tulln) wurde jetzt zum blutigen Drama: Hundebesitzer und Jungvater Michael K. (Name geändert) hatte sich für eine Runde mit den Familienhunden "Kaja" und "Rambo" gerade von seiner Frau und seinen Töchterchen (3 Wochen und zwei Jahre alt) verabschiedet, leinte seine Vierbeiner am Brustgeschirr an und schlenderte zum nächstgelegenen Feld, als plötzlich ein aggressiv knurrender Šarplaninac (serbischer Hirtenhund) vor ihm stand.

Hündin durch die Luft geschleudert

Der zweifache Papa versuchte sich und seine Tiere noch zu schützen, doch der Vierbeiner ging auf die zwei Mischlinge los. "Weil mein Mann laut geschrien hat, lief ich aus dem Haus. Kaja hat er gepackt und gebeutelt, sie wurde regelrecht durch die Luft geschleudert. Sie konnte sich dann aber irgendwie aus dem Brustgeschirr befreien und nach Hause laufen", schildert Ehefrau und Hundebesitzerin Christina K.(Name geändert).

Der herzige "Rambo" habe noch versucht, an der Flexileine zum Bach zu laufen, habe aber auch nicht geschafft, rechtzeitig zu entwischen. Neun Bisse waren die Folge.

Notversorgung und Operation

Auch die Besitzerin des Hirtenhundes hatte die Szenen mittlerweile gehört und kam zum Ort des Geschehens. "Sie hat aber nichts gemacht, ist einfach nur dagestanden", so die karenzierte Tierarzt-Helferin.

CommentCreated with Sketch.44 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Jungfamilie brachte "Kaja", die bereits viel Blut verloren hatte, und "Rambo" umgehend zur Notversorgung in die Tierarztpraxis Königstetten und anschließend zu Veterinärmedizinerin Sabine Freysinger in Klosterneuburg-Kritzendorf. Dort wurden die Vierbeiner operiert, sie überlebten den Angriff nur knapp.

Kommt jetzt Hundehalteverbot?

"Gleich nebenan ist ein Spielplatz. Und was wäre passiert, wenn ich mit den Hunden unterwegs gewesen wäre und die Kinder dabei gehabt hätte?", fragt sich K.

Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet, die Familie will jetzt ein Hundehalteverbot für die Besitzerin des Šarplaninac erwirken.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. I. Nittner TimeCreated with Sketch.| Akt:
Muckendorf-WipfingNewsNiederösterreichHunde-Attacke