Attentat kam nur drei Tage vor Schicksalswahl

Profitiert Le Pen von dem neuerlichen Attentat?
Profitiert Le Pen von dem neuerlichen Attentat?Bild: Reuters/© Pool new / Reuters
Der Anschlag auf die Polizisten schockiert Frankreich drei Tage vor der Präsidentschaftswahl. Die Kandidaten sagten ihre Wahlkampfauftritte ab.

Während die französischen Präsidentschaftskandidaten im TV-Studio waren, wurde die Pariser Innenstadt neuerlich Schauplatz eines Attentates. Erste Reaktion der Politiker: Sie sagten alle Wahlkampfauftritte ab, der amtierende Präsident Hollande berief für Freitagfrüh den Nationalen Sicherheitsrat ein. Seine Reise nach Großbritannien sagte Hollande ab.

Der Anschlag kommt für Frankreich in einer heiklen Situation - nur drei Tage vor der Präsidentschaftswahl. Die Sicherheitsvorkehrungen zum Urnengang am 23. April werden noch einmal verschärft. Landesweit waren bereits vor dem Attentat auf dem Champs Elysees tausende Polizisten und Soldaten der Anti-Terroreinheit im Einsatz. In dem Land gilt seit den Anschlägen im November 2015 der Ausnahmezustand.

Terror, Asyl und Zuwanderung waren auch die beherrschenden Themen des Wahlkampfs, vor allem die rechte Kandidatin Marine Le Pen versuchte damit zu punkten. Umfragen zufolge liegen sie und ihre Gegner - Jean-Luc Melenchon, Emmanuel Macron und Francois Fillon - mehr oder weniger Kopf an Kopf, welche beiden es am kommenden Sonntag in die Stichwahl schaffen werden, ist laut Experten völlig offen.

Profitiert Le Pen?

Sollte das Attentat vom Donnerstag einen islamistischen Hintergrund haben, könnte Le Pen durchaus davon profitieren. In einer ersten Reaktion auf Twitter zeigte sie sich allerdings zurückhaltend und bekundete ihre Solidarität mit der Polizei:

Auch ihr Konkurrent Francois Fillon würdigte die Arbeit der Polizei:

Trump reagierte Live im TV auf Anschlag



US-Präsident Trump befand sich gerade mit dem italienischen Premierminister im Weißen Haus, als vor laufender Kamera die Nachricht vom Attentat kam. Live im TV reagierte er auf die Geschehnisse in Paris: "Unser Beileid an die Bevölkerung Frankreichs. Es sieht nach einem weiteren Terroranschlag aus. Wir müssen weiterhin stark und wachsam sein."

(pl)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft FrankreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen