ATV will Elefantenrunde in Spielfeld

Am 26. Mai findet die EU-Wahl statt. Genau eine Woche davor steigt auf ATV die Elefantenrunde in Spielfeld, bekannt geworden durch seine (mittlerweile seit Jahren leeren) Flüchtlingszelte.

"ATV Meine Wahl: Spielfeld Europa" ist der Titel der ATV-Elefantenrunde am 19. Mai. Ab 20.15 Uhr diskutieren die Kandidaten 80 Minuten live vor Publikum am Grenzübergang Spielfeld. Moderatoren: die wahlkampferprobten Sylvia Saringer und Meinrad Knapp.

Spielfeld sei ausgewählt worden, weil der steirische Ort Spiegel für das EU-Dilemma in Sachen Migration sei, so ATV-Chefredakteur Georg Grabner zu "Heute". Themen sollen etwa der Grenzzaun oder die große Polizei-Übung dort sein. Spielfeld stehe aber auch für die Diskussion über Spielregeln für die großen EU-Themen wie Internet-Giganten oder Monster-Bürokratie.

Bei den Parteien lösen die Pläne nur teilweise Begeisterung aus. Fix dabei sind derzeit die Spitzenkandidaten der kleineren Parteien, also Claudia Gamon (Neos), Johannes Voggenhuber (Jetzt), Werner Kogler (Grüne). Die Regierungsparteien sind zurückhaltend: Die ÖVP hat die Teilnahme zugesagt, unklar ist aber, welcher Kandidat kommt. Man sehe die Location Spielfeld "aus organisatorischen Gründen kritisch". Auch die FPÖ "lässt sich alles offen". Gleiches gilt für die größte Oppositionspartei: Auch die SPÖ hat die Details noch nicht geklärt. (Robert Zwickelsdorfer/Mathias )

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SpielfeldGood NewsPolitikWahlkampfATVEU-Wahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen