Ätzende Flüssigkeit im Magen: Dalmatiner tot

Bild: privat

Tierdrama in Wieselburg (Bezirk Scheibbs): Familienhündin "Sheila" dürfte einen in den Garten geworfenen Giftköder gefressen haben. Ein Veterinärarzt kämpfte um das Leben der Hündin, aber vergebens!

Tierdrama in Wieselburg (Bezirk Scheibbs): Familienhündin "Sheila" dürfte einen in den Garten geworfenen Giftköder gefressen haben. Ein Veterinärarzt kämpfte um das Leben der Hündin, aber vergebens!
Wut und Trauer bei Karina B. (23) nach dem Tod ihrer geliebten Hundedame "Sheila": "Sie dürfte am Montagfrüh eine unbekannte Substanz gefressen haben, die über unseren Gartenzaun geworfen wurde", so die Besitzerin zu "Heute".

Karina B. und ihre Mutter fuhren sofort zur Tierklinik, doch da waren Magen und Speiseröhre bereits mit einer Flüssigkeit derart verätzt, dass der Dalmatiner den Kampf um sein Leben verlor. "Ich habe ja auch einen zweijährigen Sohn. Wer bitte macht so etwas?", fragt sich Karina B. und bittet um Hinweise an die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen