AUA-Flieger kehrt nach Wien zurück, weil er stinkt

Kurz nach dem Start am Flughafen in Wien musste eine Maschine der Austrian Airlines wieder umkehren. Der Grund: Im hinteren Teil der Kabine roch es merkwürdig.
Laut einem Leser-Reporter musste ein Airbus A320 der Austrian Airlines am Freitag kurz nach dem Start in Wien wieder umkehren. Das Flugzeug war unterwegs Richtung Zürich.

"Kurz nach dem Start bemerkte die Besatzung im hinteren Teil der Kabine einen ungewöhnlichen Geruch", sagt Leonard Steinmann, Pressesprecher von Austrian Airlines. Die Piloten seien informiert worden und hätten sich entschieden, nach Wien zurückzukehren.

"Sicherheit steht bei uns an erster Stelle", so Steinmann. Gefahr habe weder für die Crew noch für die Besatzung bestanden. Die Passagiere wurden nach der sicheren Landung in der österreichischen Hauptstadt auf eine andere Maschine umgebucht. "Was den Geruch auslöste, wird von unseren Technikern zurzeit geprüft", sagt Steinmann.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. dmo TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsLeserAustrian Airlines

CommentCreated with Sketch.Kommentieren